DE EN AR

Herzlichen Glückwunsch Marie Juchacz!

Heute ist ein besonderer Tag, denn wir gratulieren der Frau, die durch ihr soziales Engagement im Dezember 1919 die Arbeiterwohlfahrt (AWO) gegründet hat.

Marie Juchacz hat sich besonders für Frauenrechte und Sozialpolitik eingesetzt und war die erste Rednerin im deutschen Parlament.

Trotz vieler Hürden und Herausforderungen hat sie nicht aufgegeben und weiter für die Frauenrechte und Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen gekämpft. In kürzester Zeit schaffte es Marie Juchacz, dass die AWO eine hohe Anerkennung genoss und weit verbreitet war. Auch durch den zweiten Weltkrieg und die Machtübernahme hat sich Marie Juchacz nicht unterkriegen lassen, denn sie hat die AWO nach dem Krieg wieder aufgebaut und 1949 in Köln neu gegründet.

Im Alter von 76 Jahren starb sie in Düsseldorf. Um sie zu ehren und ihr zu gedenken, wurden viele Straßen und auch AWO-Einrichtungen nach ihr benannt.

Nun ist die AWO deutschlandweit mit über 18.000 Einrichtungen und Dienstleistungen aufgestellt und vertritt die Interessen von Menschen, deren Stimme nicht oder kaum gehört werden.

Und das alles hat mit einer Frau begonnen, die nicht aufhörte sich für benachteiligte Menschen einzusetzen und für Gerechtigkeit und Solidarität zu kämpfen.