Jetzt Ausbildungsplatz suchen!
DE EN AR

Die generalistische Ausbildung
bei der AWO. #generellawo

Jetzt Deinen Ausbildungsplatz bei der AWO finden!

Jetzt Deinen Ausbildungsplatz bei der AWO finden!

Bewerbungstipps

Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann (w/m/d) bei der AWO

Die neue generalistische Ausbildung in der Pflege macht dich zu einer*m waschechten Expert*in in allen Bereichen der Pflege. Von Kindern bis ins hohe Alter. DU bist Bezugsperson für Menschen aller Altersklassen. Was du brauchst, ist ein Herz für Soziales und die richtige Einstellung.

Die Ausbildung dauert regulär drei Jahre. Sie gliedert sich in theoretische und praktische Phasen. Deine Hauptzeit verbringst du in deiner AWO Einrichtung für Altenpflege und wirst im meist mehrwöchigen Blockunterricht die Theorie lernen. Dazu kommen Außeneinsätze in Einrichtungen der Kinder- und Krankenpflege. Nach drei Jahren hast du eine staatliche Abschlussprüfung und bist Pflegefachfrau / Pflegefachmann.

Du wirst von erfahrenen Pflegefachkräften angeleitet und managst den Alltag älterer Menschen. Zu dem pflegerischen Wissen gehört auch ein breites, medizinisches Grundwissen und du lernst, wie man auf die Bedürfnisse und Nöte der pflegebedürftigen Menschen professionell eingeht. Denn Pflege ist immer Beziehungsarbeit.

  • Interesse an Pflege, Medizin, Recht und Verwaltung
  • Spaß am Kontakt und Umgang mit älteren, pflegebedürftigen Menschen
  • Abitur oder Realschulabschluss bzw. eine andere zehnjährige Schulbildung oder Hauptschulabschluss mit zweijähriger Berufsausbildung
  • Deutsche Sprachkenntnisse auf Niveau B2

  • Dein Abschluss ist EU-weit anerkannt. Das heißt, du kannst in vielen verschiedenen Ländern Europas als Pflegefachmann / Pflegefachfrau arbeiten.
  • In der Pflege hat man schnelle Aufstiegschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten zur*m Praxisanleiter*in, zur Wohn-, Pflegedienst- sowie Einrichtungsleitung.
  • Mit deiner Ausbildung kannst du anschließend auch ein Pflegestudium an der Uni machen.

Die Ausbildungsvergütung in der Pflege ist höher als in den meisten anderen Ausbildungsberufen. Dein Gehalt orientiert sich am Standort deiner Einrichtung. Überzeug dich selbst von dem hohen Ausbildungsgehalt ab dem 01. Lehrjahr.

  1. Ausbildungsjahr: 1.194,11 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.255,91 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.357,88 €

Bei uns arbeitest du in einer 39-Stunden-Woche. Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung gibt’s eine Jahressonderzahlung. Fürs Arbeiten an Sonn- und Feiertagen bekommst du Zuschläge.

  1. Ausbildungsjahr: 1.140,69 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.202,07 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.303,38 €

Bei uns arbeitest du in einer 39-Stunden-Woche.
Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung gibt es eine Jahressonderzahlung.
Zuschläge fürs Arbeiten an Sonn- und Feiertagen gibt’s ab dem 2. Lehrjahr dazu!

  1. Ausbildungsjahr: 1.153,20 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.213,80 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.313,81 €

Bei uns arbeitest du in einer 38,5-Stunden-Woche. Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung gibt‘s eine Jahressonderzahlung. Fürs Arbeiten an Sonn- und Feiertagen bekommst du Zuschläge.

  1. Ausbildungsjahr: 1.194,11 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.255,91 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.357,88 €

Bei uns arbeitest du in einer 39-Stunden-Woche. Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung gibt’s eine Jahressonderzahlung. Fürs Arbeiten an Sonn- und Feiertagen bekommst du Zuschläge.

  1. Ausbildungsjahr: 1.190,69 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.252,07 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.353,38 €

Bei uns arbeitest du in einer 39-Stunden-Woche. Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung gibt’s eine Jahressonderzahlung. Fürs Arbeiten an Sonn- und Feiertagen bekommst du Zuschläge.

  1. Ausbildungsjahr: 1.175,70 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.241,70 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.348,00 €

Bei uns arbeitest du in einer 38,5-Stunden-Woche. Zusätzlich zu deiner Ausbildungsvergütung erhältst du jedes Jahr eine Jahressonderzahlung. Für das Arbeiten an Sonn- und Feiertagen bekommst du tarifliche Zuschläge zu deinem Gehalt.

  1. Ausbildungsjahr: 1.178,20 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.238,80 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.338,81 €

Bei uns arbeitest du in einer 38,5-Stunden-Woche. Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung gibt’s eine Jahressonderzahlung. Fürs Arbeiten an Sonn- und Feiertagen bekommst du Zuschläge.

  1. Ausbildungsjahr: 1.153,20 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.213,80 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.313,81 €

Bei uns arbeitest du in einer 38,5-Stunden-Woche. Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung gibt‘s eine Jahressonderzahlung. Zuschläge fürs Arbeiten an Sonn- und Feiertagen gibt’s ab dem 2. Lehrjahr dazu!

  1. Ausbildungsjahr: 1.290,00 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.352,00 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.453,00 €

Dazu kommen attraktive Zeitzuschläge für Wochenend- und Feiertagsarbeit, vermögenswirksame Leistungen und eine Jahressonderzahlung bei einer 39-Stunden-Woche.

  1. Ausbildungsjahr: 1.169,11 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.230,91 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.357,88 €

Bei uns arbeitest du in einer 39-Stunden-Woche. Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung gibt’s eine Jahressonderzahlung. Fürs Arbeiten an Sonn- und Feiertagen bekommst du Zuschläge.

  1. Ausbildungsjahr: 1.323,00  €
  2. Ausbildungsjahr: 1.433,00 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.543,00 €

Bei uns arbeitest du in einer 39,5-Stunden-Woche.

  1. Ausbildungsjahr: 1.169,11 €
  2. Ausbildungsjahr: 1.230,91 €
  3. Ausbildungsjahr: 1.332,88 €

Manchmal genügt ein Blick, um die Perspektive zu ändern und ein Video, um eine (komplett) neue Welt kennenzulernen.

Du denkst, Pflege ist nur waschen? Dann schau dir unsere ehrlichen Berichte aus der Pflege an. Unsere Pflegeexpert*innen erzählen dir von ihren Erfahrungen, Motivation und zeigen dir, wie es wirklich ist, in der Pflege zu arbeiten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kai – »Ich bleibe auf jeden Fall in der Pflege«

Pflegeexperte Kai hat spät zu seinem Traumberuf Pflegefachkraft gefunden. Jetzt ist er aber Feuer und Flamme!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lukmann– »Mein Vorbild ist mein Einrichtungsleiter«

Lukmann kommt aus Nigeria und hatte einen weiten Weg bis hin zu seiner Pflegeausbildung. Er verzaubert alle mit seinem Lachen und seiner Stimme!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Josy– »Die Pflege liegt mir im Blut«

Josy liebt die Arbeit am Menschen. Schon jetzt weiß sie, dass ihr nach der Pflegeausbildung viele Möglichkeiten offen stehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Silvia – »Ausbildung als Mutter ist richtig gut möglich«

Ausbildung mit drei Kindern? Das geht! Silvia erzählt im Interview, warum sie sich noch mal für die Pflegeausbildung entschieden hat und was ihre Ziele für die Zukunft sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Max – »Man bekommt von den Bewohner*innen unglaublich viel zurück«

Max ist über seinen besten Freund in die Pflege gerutscht und darin richtig aufgegangen. Am meisten freut er sich über die positive Resonanz, die er täglich von den Senioren erhält.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Andrea – »Wenn die Ausbildung, dann möchte ich das Vollpaket machen«

Zurück zu den Wurzeln! So könnte man den Karriereweg von unserer Pflegeexpertin Andrea beschreiben. Wie sie in die Pflege gekommen ist, dann 15 Jahre lang etwas anderes gemacht hat und schließlich wieder in ihrer alten Einrichtung gelandet ist, all das erfahrt ihr in ihrem Interview!

Pflegeblog

Mal ernst, mal lustig und dann auch wieder bewegend. Pflege ist alles, außer oberflächlich. In unserem Azubi-Blog findest du noch mehr Stories aus dem Alltag unserer Azubis und bekommst Infos zu den Inhalten der Ausbildung bei der AWO. Steige hier noch tiefer in die Welt unserer Pflegeexperten ein.

Pflegetagebuch: Andreas Frühdienst

Andrea hat heute Frühschicht. Wie ein normaler Frühdienst für sie startet und was alles bis zum Schichtende um 14:30 Uhr passiert, könnt ihr in ihrem Pflegetagebucheintrag nachlesen!

Lesen!

Hefte raus, Klassenarbeit!

Wer an die Schulzeit zurückdenkt, lässt den Klausuren- und Prüfungsteil wohl gerne aus. Das Lernen, das Schwitzen, das Beten und dann die Erleichterung – oder auch eben nicht. 

Lesen!

Was tun gegen die Hitze? Strategien im Seniorenzentrum

Die Klimakrise ist da. Besonders davon betroffen: ältere Menschen. In der Ausbildung beschäftigen sich unsere Pflegeexpert*innen deswegen auch immer mehr mit dem Thema Klima und Hitze.

Lesen!

Tauche ein in die Welt der Pflegeexpert*innen

Jetzt Freund*innen und Familie auf die neue Ausbildung in der Pflege aufmerksam machen!